German American Law Journal :: Articles Edition
Articles Edition  






Who is Who in German American Law

Authors / Verfasser A - L

Dr. Werner Berg, LL.M. (University of East Anglia/England). Legal studies in Trier, Norwich, and Berlin, Dr. iur. 1996. Interships and clerkships inter alia with the E.U. Commission.
Member of Anti-trust Law Study Group (Studienvereinigung Kartellrecht), Association for European Law (Wissenschaftliche Gesellschaft für Europarecht), Internatonal Bar Association and European Trade Law Association.
Practice Areas: European law, notably competition and trade, WTO, life sciences.
Languages: German, English, French
Publications

  • Gesundheitsschutz als Aufgabe der EU (German-language publication on Health Care as an EU Mandate; in conjunction with and with the support of the German Federal Ministry of Health), 1997
  • Schwarze (ed.), Kommentar zum EU-Vertrag (German-language commentary on the EU Treaty), 2000 (co-author)
  • Von der Groeben/Schwarze (editors), Vertrag zur Europäischen Union - Kommentar (German-language commentary on the EU Treaty), 2003 (co-author)
  • Various Articles on EU and WTO Law, inter alia Regular Client Information on new WTO Developments, see "http://www.gleisslutz.de/e/inh_index/xindex.html"

  • Ulrich Bäumer ist Senior Associate bei der Kanzlei Heussen RA GmbH in Frankfurt. Herr Bäumer ist zugelassen in Frankfurt seit 2000 und in New York seit 1997. Er ist spezialisiert auf die Bereiche Informationstechnologie und gewerblicher Rechtsschutz. Herr Bäumer berät viele amerikanische und internationale Unternehmen folgender Branchen: Software (Offshore), IT Dienstleister, Unternehmersberatung, Fluggesellschaften, Hersteller medizinischer Geräte und Transportunternehmen.

    Herr Bäumer ist des Weiteren Autor zahlreicher Artikel bei der Zeitschrift Computer & Recht und hat das Kapitel Online Vertragsrecht in dem Kommentar Recht Wirtschaft und Steuern im E-Business verfasst. In der Vergangenheit hat Herr Bäumer zahlreiche Vorträge zum IT Recht und zum gewerblichen Rechtsschutz gehalten, so den Vortrag zum IT- Systemvertrag (Leistungsbeschreibung/Pflichtenheft) bei dem Deutschen Anwaltsverein/Frankfurter Anwaltsverein, einen rechtsvergleichenden Vortrag zum gewerblichen Rechtsschutz aus deutscher und US-amerikanischer Sicht bei dem USA Forum und einen Vortrag zum IT Recht bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt/Main.


    Patrick T. Connolly served as an editorial advisor to the German American Law Journal in 1993 when he was with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP.


    Thorsten Dardat ist Student der Rechtswissenschaft in Heidelberg. Ferner studierte er Jura in Göttingen und Nottingham (GB). Von August bis Oktober 2000 verbrachte er praktische Studienzeit in der Kanzlei Berliner, Corcoran & Rowe LL.P., Washington D.C., wo er sich mit Problemen des deutschen und US-amerikanischen Marken- und Gesellschaftsrechts mit Bezug zum Internet auseinandersetzte. Seitdem ist er Mitherausgeber der Domain amerikanischesrecht.com. Seine Studienschwerpunkte sind das Gesellschafts- und das Familienrecht.

    Thorsten Dardat is a third year law student at Heidelberg University Law School, Germany. He studied law also at the universities of Göttingen, Germany and Nottingham, Great Britain. From August through October 2000 he interned at the Berliner, Corcoran & Rowe LL.P. law firm in Washington D.C., with a focus on internet, corporate and trademark law. He serves as an associate editor of the AmerikanischesRecht.com service.
    German Domain Name and Trademark Law -- Deutsches Domainrecht
    U.S. Trademark Law -- US-Markenrecht
    European Competition Law -- EU-Wettbewerbsrecht


    Cornelia Emmert studiert seit Oktober 1998 Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen. Im Rahmen der praktischen Studienzeit absolvierte sie in den Wintersemesterferien 2001 ein Praktikum bei Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in Washington, D.C., wo sie u.a. auf dem Gebiet des amerikanischen Marken- und Gesellschaftsrechts tätig war. Die Autorin ist unter der eMail-Adresse Cornelia@Emmert.de erreichbar.


    Paul Fink wrote a book review of Büchting and Heussen's Beck'sches Rechtsanwaltshandbuch 1993/1994 during his intership with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in 4 GALJ 18 (Jan. 1, 1994).


    Heidi Förster studierte von 1998 bis 2003 Rechtswissenschaften an der Universität Trier und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Seit 2004 ist sie Rechtsreferendarin am Landgericht Mönchengladbach und wird voraussichtlich im Mai 2006 ihre zweite juristische Staatsprüfung ablegen. Ihre Referendarstationen leistete sie unter anderem in Frankreich und Australien ab und befindet sich zur Zeit im Rahmen ihrer Wahlstation in der Kanzlei Berliner, Corcoran & Rowe LLP. Ihre Interessenschwerpunkte bilden das Wettbewerbs-, Handels-, Gesellschafts- und allgemeine Zivilrecht.

    Heidi Förster studied law at the University of Trier and the University of Bonn. In 2004 she started the two-year compulsory legal traineeship, Referendariat, and anticipates her German bar admission in May, 2006. During the traineeship, she worked in France and Australia und is currently an intern with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, in Washington D.C. Her interest comprises unfair competition law, commercial and business law and private law.


    Matthias Geiger, LL.M. ist Rechtsanwalt bei Siemens Legal Services in Erlangen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Technologietransfer, E-Commerce, Datenschutzrecht und Vergaberecht. Er studierte von 1994 bis 1998 Rechtswissenschaften in Würzburg. Anschließend folgte das Referendariat in Würzburg und Washington D.C. Während der Wahlstation in der Kanzlei Berliner, Corcoran & Rowe LL.P., Washington D.C. von Juli bis September 2000 hat er sich schwerpunktmäßig mit den Rechtsproblemen des Computer- und Internetrechts befasst. Nach der zweiten Juristischen Staatsprüfung folgte das Ergänzungstudium der Rechtsinformatik in Hannover und Leuven/Belgien, das er im Jahre 2001 abschloss. Zusammen mit Clemens Kochinke verfasste er einen Aufsatz mit dem Titel "Trends im US-Computer- und Internet-Recht" für die Fachzeitschrift Kommunikation & Recht (K&R), erschienen in Heft 12/2000. Ein weiterer Beitrag mit dem Titel “Electronic Signatures in Global and National Commerce Act—Einordnung im nationalen und internationalen Umfeld “ erschien in K&R 9/2001.
    Max-Busch-Straße 6
    D 91054 Erlangen
    Tel: +49 (0)9131 970374
    Fax: +49 (0)9131 728667


    Michaela Götze ist Studentin der Rechtswissenschaften an der Universität Passau, wo sie IPR, Europa- und Völkerrecht als Studienschwerpunkte wählte. Sie erfreute sich von August bis Oktober 2005 eines Praktikums bei Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in Washington D.C., wo sie sich besonders mit dem deutschen und u.s.-amerikanischen Gewährleistungsrecht auseinandersetzte.

    Michaela Götze is a third-year law student at the Univerity of Passau School of Law. She focuses on international civil law, European law and public international law. She was an intern with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, Washington D.C. from August through October 2005.


    Kerstin Grote received her law degree from University of Hannover, Germany, in 1997. In the summer of 2000 she was interning with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, Washington D.C. and obtained her second law degree in Germany in the summer of 2000.


    Dr. Andreas Günther, LL.M. (London), Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), ist als Referent im Bundesministerium der Justiz in Berlin unter anderem mit zivil- und wirtschaftsrechtlichen Entwicklungen befasst. Nach dem Studium in Bayreuth und London sowie dem Referendariat in München und der Wahlstation 1996 in Washington D.C. bei Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, war er wissenschaftlich und bis 1998 als Rechtsanwalt in München vor allem auf dem Gebiet des IT-Rechts tätig. Er publiziert regelmäßig zu Fragen des Computerrechts und hat z.B. mit Clemens Kochinke einen deutschen Beitrag zu "Shrinkwrap-Lizenzen und Datenbankschutz in den USA - Aktuelle Rechtsentwicklungen und UCC-Ergünzung" (Computer und Recht 3/1997, S. 129-137) und mit Jay Rosenthal einen englischen Beitrag mit dem Titel "There is Music in the Act: The Telecommunications Act of 1996 and the Music Industry" (in Multimedia and Technology Licensing Law Report, Vol. 3, No. 7, December 1996, S. 5-8) verfasst. 2001 sind u.a. ein Beitrag zu "Fernabsatzrichtlinie und Fernabsatzgesetz" in dem von Michael Lehmann herausgegebenen Buch "Electronic Business in Europa - Internationales, europüisches und deutsches Online-Recht" (Verlag C.H. Beck, München) sowie seine Dissertation unter dem Titel "Produkthaftung für Informationsgüter - Verlagserzeugnisse, Software und Multimedia im deutschen und US-amerikanischen Produkthaftungsrecht" (Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln) erschienen. Er ist ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift "Der IT-Rechts-Berater" (http://www.itrb.de).


    Florian Hauswiesner studierte Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes, der Gutenberg Universität und der Universitè Nancy II und arbeitete im Europäischen Parlament in Brüssel und Straßburg. Nach seinem Rechtsreferendariat am Landgericht Frankfurt am Main und der Wahlstation in der Rechtsanwaltskanzlei Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in Washington, DC studiert er gegenwärtig amerikanisches Recht. Er ist unter f.hauswiesner@hotmail.com erreichbar.


    Rechtsanwalt Christian Heid, LL.M. (Pretoria) studierte Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. Während dieser Zeit war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Eckard Rehbinder und Prof. Dr. Manfred Wandt. Daneben arbeitete er als Privatdozent für Zivil- und Arbeitsrecht bei den juristischen Repetitorien JUR!X, Mainz und Hemmer, Frankfurt am Main. Sein Referendariat absolvierte er am Landgericht Darmstadt sowie bei Berliner, Corcoran & Rowe, LL.P., Washington D.C., USA. Im Rahmen dieser Station verfasste er den Kurzbeitrag Cooper Industries, Inc. v. Leatherman Tool Group, Inc.U.S.-Supreme Court bestätigt im IP-Bereich die im Verfahren BMW v. Gore aufgestellten Grundsätze zum Strafschadensersatz (Punitive Damages). Nach Beendigung des Referendariats absolvierte er ein Studium zum Master of Law (LL.M.) an der Universität von Pretoria, Südafrika.
    Rechtsanwalt Christian Heid berät Mandanten in allen Bereichen des Arbeits-, Gesellschafts-, Immobilien- und Internetrechts.
    HEID RECHTSANWÄLTE I MEDIATOR
    Albert-Einstein-Straße 19
    63322 Rödermark
    Tel.: +49 (0) 6074. 407229-0
    Fax.: +49 (0) 6074. 407229-22
    www.heid-kanzlei.de


    Friederike Heidmeier studierte Jura an der Universität Regensburg. Im Mai 2002 legte sie ihr 2. Staatsexamen ab. Während ihres Referendariats am Landgericht Landshut verbrachte sie das Pflichtwahlpraktikums in der Kanzlei Berliner, Corcoran & Rowe, L.L.P., Washington, D.C.


    Franziska Helm-Busch reviewed Munz, Allgemeine Geschäftsbedingungen in den USA und Deutschland im Handelsverkehr for 2 GALJ 9 (July 1, 1992) during her BCR internship in Washington, DC, among other published articles.


    Harald von Herget ist auf Medien- und Computerrecht spezialisierter Rechtsanwalt in Berlin. Er studierte von 1985-1992 Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Den Schwerpunkt seiner von 1992-1994 erfolgten Referendarausbildung bildete das Medienrecht. Seine Ausbildungsstationen waren unter anderem die Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzlei Wilhelm Schwarzmayr für Lizenz-, Gesellschafts- und Urheberrecht und die Oracle Deutschland GmbH mit Schwerpunkt Lizenzverträge und Wettbewerbsrecht. Zur Zeit promoviert der Autor unter Prof. Dr. Peter M. Huber an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit dem Thema: Integration des Medienrechts und Rundfunkhoheit.


    Olaf Herrmann received his law degree from Göttingen University in Germany, in 1999. Recently, he completed the written part of the comprehensive finals for the bar exam. When writing his contributions in the summer of 2001, he served as an intern with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, in Washington D.C. He is looking forward to becoming a lobbyist. Contact Olaf Herrmann via EMail at olaf.herrmann1@epost.de

    Olaf Herrmann (http://www.amtswiese.de) ist Rechtsanwalt und Persönlicher Referent eines Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Im Rahmen seiner Referendarausbildung absolvierte er im Sommer 2001 seine Wahlstation in der Kanzlei Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in Washington D.C. Sie können Olaf Herrmann per E-Mail erreichen (oherrma@gmx.de).


    Michael Kamps ist Rechtsanwalt im Kölner Büro der Kanzlei Norton Rose Vieregge (www.nortonrose.com). Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich des Medien- und Computerrechts sowie des Rechts meteorologischer Informationen. Er studierte von 1991 bis 1996 Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Im Rahmen des jurististischen Vorbereitungsdienstes war er unter anderem bei der Stabsstelle für Medienwirtschaft der Stadtverwaltung Köln und im Rahmen der Wahlstation bei der Kanzlei Berliner Corcoran & Rowe LLP in Washington, D.C. tätig; im Anschluß an sein 2. Staatsexamen arbeitete er als Leiter der Rechtsabteilung des privaten Wetterdienstes Meteomedia AG/Schweiz.
    Address: Theodor-Heuss-Ring 19-21
    50668 Cologne
    Germany
    Tel: +49 (0)221 77160
    Fax: +49 (0)221 7716 110
    EMail: michael.kamps@nortonrose.com


    Christian Kast is a lawyer in Munich. He started working as a lawyer in one of the big German law firms in 1994 and founded his own law firm "Anwaltscontor" in 1996. Christian is specialized in the Law of Information Technology with special focus on law of software and intellectual property law. He also covers corporate and commercial law. In these practice areas Christian is legal adviser for small and medium sized enterprises in Germany as well as German based European and US enterprises.
    Christian is Member of the Munich Bar Association, German Society for Law and Information Technology (Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik), Information Technology Group of the German Association of Lawyers (Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltsverein) and of the American Chamber of Commerce in Germany." Christian can be reached at kast@awcon.de.
    Rechtsanwalt Christian R. Kast
    Brienner Strasse 54 A
    80333 MÜnchen
    Germany
    Fon: 089/5447949-0
    Fax: 089/54479499
    http://www.anwaltscontor.de


    Alexandra Kastner is a German lawyer who served as an international intern with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, Washington, DC.


    Jens Kleiner is a German lawyer who served as an international intern with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP, Washington, DC.


    Clemens Kochinke is an attorney with Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in Washington, DC, the editor emeritus of the German American Law Journal (link to web version), the U.S. correspondent to the major German-language computer law journal Computer + Recht, has had a few hundred of his works published in Germany, Switzerland, England, the United States and elsewhere, among them as co-editor with Stephan Wilske of USA Bewerbungsführer für Juristen , published by DAJV, Bonn. In 2007, his contribution Vertragsverhandlungen in den USA appeared in Benno Heussen's major work, Handbuch Vertragsverhandlung und Vertragsmanagement He has enjoyed training a good number of foreign lawyers in Washington of whom he is now quite proud. In doing that, he strives to honor his excellent teachers, in particular His Excellency Dr. Ugo Mifsud Bonnici, Esq., the former President of Malta, Monroe Leigh, Esq. of Steptoe & Johnson, in Washington, DC, formerly the Legal Adviser at the US Department of State, and Sir Konrad Hermann Theodor Schiemann, then Gray's Inn, Gray's Inn Chambers, now Judge of the Court of Justice of the European Communities.
    Clemens Kochinke
    Berliner, Corcoran & Rowe, LLP
    1101 17th Street, N.W., Suite 1100
    Washington, DC 20036
    USA
    FON: +1 202 293 5555
    FAX: +1 202 293 9035
    WEB: bcr.us


    Link to major German business law journal RIW Christiane Krüger received her law degree from Johann Wolfgang Goethe University in Frankfurt, Germany, in 1997. She was an intern with Berliner, Corcoran & owe, LLP, Washington D.C. in 2000 and co-authored an article for Recht der Internationalen Wirtschaft on U.S. banking law.


    Maxi Krumbiegel served as a summer intern at Berliner, Corcoran & Rowe, L.L.P., Washington D.C., in 1999. She began her German legal studies at the University of Passau, Germany, in 1996, where she also participated in a two year program studying the English legal system. Having transferred in October 1998, she is now a law student at the University of Cologne, Germany and will graduate in December 2000.


    Hanns-Martin Kurz studied law in Konstanz, Dublin (IRE) and Freiburg, where he received his law degree in 1997. In autumn 2000 he was an intern with the Berliner, Corcoran & Rowe LLP law firm in Washington D.C. His main interest is Intellectual Property Law.


    Lothar Lieske studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo er gleichzeitig den Zertifikatsstudiengang "Anglo American and International Legal Studies" abschloss. Er absolvierte seinen Referendardienst im Landgerichtsbezirk Erfurt. Derzeit arbeitet er als wissenschftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. H. Alwart für Strafrecht und Strafpozessrecht an der Friedrich-Schiller-Universität. In Kürze wird er den Aufbaustudiengang "Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht" ebenfalls an der Friedrich-Schiller-Universität mit dem LL.M. oec. abschließen. Die Interessenschwerpunkte seiner juristischen Arbeit liegen in den Bereichen des Wirtschaftsstrafrechts und Compliance. Im Frühling 2007 war er als Postgraduate-Praktikant bei Berliner, Corcoran & Rowe, LLP in Washington, DC.


    Dr. Anne Lehder studied law at the Rheinische Friedrich-Wilhelms-University, Bonn, Germany, where she later worked as a research assistant at the Center for European Commercial Law. Her dissertation on "Vorrats- und Mantelgesellschaften" was published in 2005 by Peter Lang. She anticipates her admission to the German bar in January 2007.



    Return to Main Page